-Home- -Kontakt- -Meldungen an uns- -Kundenservice- -Unternehmen-
Suche  
   
  21.11.2018
  Strom Wasser Abwasser Abfall EDV/Internet Sorglos Wärme
       
Kunden-Service  
  Bei Fragen zu Produkten, zur Stromrechnung, zur An-, Ab- oder Ummeldung:  
 
Kunden-Center
05332/72566 315
 
 
Mo - Do von 7:30 - 12 Uhr
13 - 17:15 Uhr
Fr von 7:30 - 12:30 Uhr
 
       
   
   
   
       
 
 
  20.07.2006  
  Gemeinsames Kleinwasserkraftwerk an der Kelchsauer Ache
  Als gemeindeübergreifendes Projekt haben die Kommunalbetriebe Hopfgarten GmbH und die die Stadtwerke Wörgl GmbH Ende Dezember 2005 ein neues Kraftwerk in Betrieb genommen. Aus dem abgearbeiteten Wasser der oberstufig gelegenen Kraftwerke Zwiesel, die auch bereits in einem gemeinsamen Krafthaus errichtet worden sind, produziert das neue Kraftwerk Ehreit jährlich rund 10 GWh Ökostrom. Ein Kraftwerk von dem man kaum etwas sieht und fast nichts hört. Im Rahmen der Bauarbeiten verschwand auch die bestehende Hochspannungs-Freileitung unter die Erde – zum Vorteil der Kelchsauer Bevölkerung.
  Fast 30 Jahre lang verfolgten die Verantwortlichen der Stadtwerke Wörgl GmbH das Projekt Kraftwerk Kelchsau-Ehreit. Dort wurde zwar nie an der Wirtschaftlichkeit des Projektes gezweifelt, jedoch blieb man von der Umsetzung aufgrund von Meinungsdifferenzen mit dem Umweltschutz stets ein gutes Stück entfernt. „Immer wieder gab es Hindernisse, die aus diesem Projekt eine beinahe unendliche Geschichte machten“, so Bereichsleiter Franz Sollerer, der dieses Projekt in der Umsetzungsphase leitete. 2004 gelang es, quasi unter neuem Vorzeichen einen gemeinsamen Konsens zu finden. In Kooperation mit der Gemeinde Hopfgarten konnte das Projekt aufgrund der tollen Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Kommunalbetriebe Hopfgarten GmbH rasch auf Erfolgskurs gebracht werden.
Strom für ca. 2.500 Wörgler Haushalte Die beiden Oberlieger-Kraftwerke, die im KW Zwiesel vereint sind, haben in Summe ein Einzugsgebiet von ca. 72 km². Das ist der hydrologische Maßstab für das Kraftwerk Ehreit. Bei einer Bruttofallhöhe von 97,5 m liegt eine Ausbauwassermenge von 2,2 m³/sec. vor. Mittels vertikaler VA TECH Hydro-Peltonturbine weist das Kraftwerk eine Engpassleistung von rund 1.680 kW auf. Mit diesem Maschinensatz können jährlich rund 10 GWh Ökstrom erzeugt werden, was dem Energiebedarf von ca. 2.500 Wörgler Haushalten entspricht.
Schwierige Rahmenbedingungen beim Bau der Druckrohrleitung In der Planungsphase wurden unterschiedliche Optionen hinsichtlich der Druckrohrleitung geprüft. Am Ende stellte sich die Variante mit glasfaserverstärkten Kunststoffrohren als beste Lösung heraus. Eine große Herausforderung war die Verlegung der Druckrohrleitung über eine Länge von 3.374 m durch zum Teil sehr unwegsame Gräben, selbst die Kelchsauer Ache selbst sowie die Kelchsauer Landesstraße mussten gequert werden. Da die Arbeiten im niederschlagsreichen Sommer 2005 zu erfolgen hatten, war ein permanenter Kampf gegen die Wassermassen gegeben. Im Zuge der Grabungsarbeiten kamen außergewöhnlich große Felsbrocken zum Vorschein, die weggeschremmt bzw. gesprengt werden mussten.
Sicherung der Lebensqualität für die betroffene Bevölkerung Auch die Anrainer im Ortsteil Kelchsau können zufrieden sein. Kein störendes Bauwerk, das die Idylle trübt, ein Krafthaus, das gut versteckt und nicht hörbar an der Ache angelegt wurde und eine Hochspannungsleitung, die unterirdisch mit der Druckrohrleitung verlegt wurde. Somit hat das Ortsbild und die Lebensqualität der Kelchsauer sogar gewonnen. Heute ist man in beiden Orten froh, dass man sich für das Kraftwerksprojekt letztlich doch noch zusammengerauft und die „unendliche Geschichte“ doch noch ein Happy end gefunden hat. Rund 6,5 Millionen Euro haben die Stadtwerke Wörgl und Kommunalbetriebe Hopfgarten in die Anlage investiert. „Ein langfristiges Projekt, das noch für die nächsten Generationen Erträge liefern soll. Die Voraussetzungen dafür wurden durch dieses Projekt geschaffen“, so DI Helmuth Müller, Geschäftsführer der Stadtwerke Wörgl GmbH.
Ihre Stadtwerke Wörgl GmbH
   
 
 
 
 
  zum Seitenanfang
Seite Drucken zurück zur Übersicht
 
 
 
    Sitemap Impressum © 2012 Stadtwerke Wörgl GmbH