-Home- -Kontakt- -Meldungen an uns- -Kundenservice- -Unternehmen-
Suche  
   
  21.11.2018
  Strom Wasser Abwasser Abfall EDV/Internet Sorglos Wärme
       
Kunden-Service  
  Bei Fragen zu Produkten, zur Stromrechnung, zur An-, Ab- oder Ummeldung:  
 
Kunden-Center
05332/72566 315
 
 
Mo - Do von 7:30 - 12 Uhr
13 - 17:15 Uhr
Fr von 7:30 - 12:30 Uhr
 
       
   
   
   
       
 
 
  20.05.2005  
  Bauarbeiten für Kraftwerk Kelchsau-Ehreit voll im Laufen
  Nach über 20 Jahren Projektentwicklung und behördlicher Genehmigungsprozesse konnte im Jahr 2004 endgültig eine positive Errichtungsentscheidung für das Kleinwasserkraftwerk Kelchsau-Ehreit getroffen werden. Möglich wurde dies ausschließlich durch die regionale Kooperation der Gemeinden Hopfgarten und Wörgl. Das Kraftwerk wird in einer von Stadtwerke Wörgl GmbH und Kommunalbetriebe Hopfgarten GmbH gemeinsam gegründeten Tochtergesellschaft errichtet und betrieben.
  Strom aus erneuerbarer Energie für 2.500 Haushalte
Die Produktion von elektrischer Energie aus Wasserkraft ist bei aller Diskussion über alternative Energieerzeugungsmöglichkeiten mit Sicherheit die umweltfreundlichste Variante. Einmal errichtet werden beispielsweise im Vergleich zu Biomasseanlagen keinerlei Brennstoffe benötigt. Das Kleinwasserkraftwerk Kelchsau-Ehreit wird mit über 9 Millionen Kilowattstunden pro Jahr 2.500 Haushalte mit elektrischer Energie versorgen.

Investitionsvolumen von 6,000.000 €
Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 6 Mio. €. Dabei wird vom seit 1967 bestehenden Krafthaus an der Zwieselbrücke im Erdreich eine Druckrohrleitung mit einem Durchmesser von 1,20 m über eine Strecke von 3,5 km talauswärts errichtet. Mit diesen Arbeiten wurde die Fa Swietelsky beauftragt. Am Ende der Leitung errichtet die Fa. Bodner das neue Krafthaus, in welchem dann Turbine, Generator und elektrische Anlagen der VA Tech installiert werden. Am Beginn der Arbeiten stand im vergangenen Winter die Errichtung einer Zufahrtsbrücke über die Kelchsauer Ache zum Bauplatz des Krafthauses durch die Fa. Rieder.

Umweltschonende Planung und Umsetzung
Während der Planungsphase wurde auf eine möglichst natur- und umweltschonende Konzeption des Projektes besonderer Wert gelegt. So werden entgegen früheren Planungen keinerlei dauerhafte bauliche Eingriffe in die Kelchsauer Ache durchgeführt. Auch wird eine Hochspannungsfreileitung über 3,5 km erdverkabelt und abgebaut. Seitens der zuständigen Behörden wurden eine wasserrechtliche sowie eine ökologische Bauaufsicht bestellt, die auf die Einhaltung aller Vorschreibungen während des Bauablaufs achten.

Beeinträchtigungen während der Bauzeit
Trotz all dieser Maßnahmen wird es aufgrund des Umfangs der erforderlichen Baumaßnahmen zu Beeinträchtigungen der Bevölkerung und betroffenen Anrainer in der Kelchsau kommen. Die Geschäftsführung der Kraftwerk Kelchsau-Ehreit GmbH bittet auf diesem Weg um Verständnis für allfällige Unannehmlichkeiten.

Inbetriebnahme im Spätherbst 2005
Die Inbetriebnahme des Kraftwerks Kelchsau-Ehreit wird im Spätherbst 2005 erfolgen, die Bauzeit beträgt somit für die Hauptgewerke weniger als 9 Monate.

   
 
 
 
 
  zum Seitenanfang
Seite Drucken zurück zur Übersicht
 
 
 
    Sitemap Impressum © 2012 Stadtwerke Wörgl GmbH