-Home- -Kontakt- -Meldungen an uns- -Kundenservice- -Unternehmen-
Suche  
   
  20.11.2018
  Strom Wasser Abwasser Abfall EDV/Internet Sorglos Wärme
       
Kunden-Service  
  Bei Fragen zu Produkten, zur Stromrechnung, zur An-, Ab- oder Ummeldung:  
 
Kunden-Center
05332/72566 315
 
 
Mo - Do von 7:30 - 12 Uhr
13 - 17:15 Uhr
Fr von 7:30 - 12:30 Uhr
 
       
   
   
   
       
 
 
  13.10.2004  
  ANLAGENBESICHTIGUNG
  Stadtwerke Wörgl laden die Gemeindeführung zur Anlagenbesichtigung
  Geschäftsführer DI Helmuth Müller und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Peter Petzer haben am 08. Oktober 2004 die Gemeindeführung zur Besichtigung der technischen Anlagen der Stadtwerke Wörgl GmbH eingeladen. Den Teilnehmern sollte die Möglichkeit eingeräumt werden, sich vom Umfang der Betriebseinrichtungen, die zur Erfüllung des kommunalen Versorgungsauftrages erforderlich sind, ein Bild zu machen.

Sichere Stromversorgung aber auch superschnelle Internetleitungen!
Im Geschäftsbereich EDV/Internet wurde in den letzten Jahren zügig am Leistungsausbau der Internetverbindungen und der Serverdienste gearbeitet. Mit viel Know-how wurde hier eine leistungsfähige Serverlandschaft errichtet, die allen Kunden der Stadtwerke für Internet, Serverhousing und Webhosting zur Verfügung steht.

Die städtische Entwicklung machte es unumgänglich, im Bereich der Stromversorgung zu investieren. Neben der neuen Netzstation im M4 wurde auch das Umspannwerk Stadtmitte besichtigt.

Trinkwasserförderung und Wasserkraft!
Nach einer Besichtigung der Trinkwasserbrunnen Stangl, mit deren Hilfe heute die Versorgung der Wörgler Bevölkerung mit Trinkwasser gesichert ist, ging es in die Kelchsau. Dort wird an der Kelchsauer Ache mit dem Laufkraftwerk Zwiesel saubere Wasserkraft erzeugt. Beeindruckt von der Funktionalität der Turbinentechnik wurde dann im Gasthof Moderstock ein gemeinsames Mittagessen eingenommen.

Talsperre Müllnertal und Hochbehälter Hennersberg!
Mit völlig unterschiedlicher Technologie wird am Wörgler Bach das Speicherkraftwerk Müllnertal betrieben. Hier wurden auch die Schutzmaßnahmen der Wildbachverbauung begutachtet, welche in den letzen Jahren zum Schutze der Wörgler Bevölkerung gegen Hochwasser und Muren errichtet worden sind. In unmittelbarer Nähe des Kraftwerkes befinden sich die Hochbehälter Hennersberg als zentrale Trinkwasserversorgungseinrichtung. Hier konnten sich die Exkursionsteilnehmer selbst überzeugen, wie bakteriologisch und hygienisch rein das Trinkwassersystem Wörgls funktioniert.
   
 
 
 
 
  zum Seitenanfang
Seite Drucken zurück zur Übersicht
 
 
 
    Sitemap Impressum © 2012 Stadtwerke Wörgl GmbH