-Home- -Kontakt- -Meldungen an uns- -Kundenservice- -Unternehmen-
Suche  
   
  17.12.2017
  Strom Wasser Abwasser Abfall EDV/Internet Sorglos Wärme
       
Kunden-Service  
  Bei Fragen zu Produkten, zur Stromrechnung, zur An-, Ab- oder Ummeldung:  
 
Kunden-Center
05332/72566 315
 
 
Mo - Do von 7:30 - 12 Uhr
13 - 17:15 Uhr
Fr von 7:30 - 12:30 Uhr
 
       
   
   
   
       
 
 
  06.08.2013  
  Sturm und Hagel trotzen die Stromversorgung
  Abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume, gekappte Stromleitungen – rund eine halbe Stunde dauerte das Unwetter am späten Sonntagnachmittag des 04. August 2013. Um ein vielfaches länger dauerte dann aber der Einsatz des Bereitschaftsdienstes der Stadtwerke Wörgl. Um 16.00 Uhr musste Werkmeister Thomas Schaffer das Kraftwerk Kelchsau Zwiesel vom Netz nehmen, die 25 kV-Freileitung wurde von umgestürzten Bäumen gekappt. Damit war auch die Stromversorgung des Alpengasthauses Haagalm und der benachbarten Gebäude am Katzenberg in der Kelchsau unterbrochen.
  Stadtwerke garantieren sichere Stromversorgung
Im Rahmen ihres Versorgungsauftrages garantieren die Stadtwerke Wörgl eine sichere Stromversorgung. Dafür steht das Bereitschaftsteam zur Verfügung. Das Spektrum der Einsätze ist breit und arbeitsintensiv: umgestürzte Bäume nach Sturm, Schneelasten, beschädigte Versorgungsanlagen, Wasserschäden durch Hochwasser. „Am meisten zu schaffen machen uns die umgestürzten Bäume im Bereich der Freileitungstrassen. Der Wind ist bei Unwettern extrem, Äste und Gegenstände fliegen wie Spielzeug durch die Gegend. Zudem befinden sich die Freileitungstrassen in der Regel in steilem Gelände“, informiert Werkmeister Thomas Schaffer.

Innerhalb von kurzer Zeit war das Bereitschaftsteam auch an diesem Sonntagnachmittag vor Ort, 7 Mitarbeiter der Stadtwerke haben sofort mit den Aufräumungsarbeiten begonnen. Zudem wurde das Bereitschaftsteam von den betroffenen Waldbesitzern bei den schwierigen Arbeiten tatkräftig unterstützt. Auf einer Länge von ca. 300 m sind zahlreiche Bäume geknickt und entwurzelt worden. Die Freileitung konnte dieser Belastung nicht standhalten, ein Strommast wurde samt Betonfundament niedergedrückt.

Unterstützung durch das regionale Krisenteam
Sofort zur Stelle war auch ein Kleinbagger, um ein neues Betonfundament setzen zu können, die Ortsfeuerwehr Hopfgarten rückte mit einem Rüstfahrzeug aus und unterstützte das Bereitschaftsteam bei den Arbeiten. „Die Unterstützung war für uns sehr wertvoll und hilfreich, so konnten wir an der Wiederherstellung der Stromversorgung zügig arbeiten“, lobt Werkmeister Schaffer die gute Zusammenarbeit. Um 02:15 Uhr konnte die Stromversorgung letztendlich wieder aktiviert werden und das Kraftwerk Zwiesel ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Danke an alle Beteiligten, die an den Aufräumungsarbeiten mitgewirkt haben. Danke an die betroffenen Stromkunden für das Verständnis der Versorgungsunterbrechung.
   
 
 
 
 
  zum Seitenanfang
Seite Drucken zurück zur Übersicht
 
 
 
    Sitemap Impressum © 2012 Stadtwerke Wörgl GmbH