-Home- -Kontakt- -Meldungen an uns- -Kundenservice- -Unternehmen-
Suche  
   
  21.11.2018
  Strom Wasser Abwasser Abfall EDV/Internet Sorglos Wärme
       
Kunden-Service  
  Bei Fragen zu Produkten, zur Stromrechnung, zur An-, Ab- oder Ummeldung:  
 
Kunden-Center
05332/72566 315
 
 
Mo - Do von 7:30 - 12 Uhr
13 - 17:15 Uhr
Fr von 7:30 - 12:30 Uhr
 
       
   
   
   
       
 
 
  27.03.2012  
  Energieperspektiven für Wörgl
  Die Stadtwerke Wörgl stehen als regional und nachhaltig agierendes Unternehmen der heimischen Energiebranche vor sehr anspruchsvollen Aufgaben. Während sich die Stadtgemeinde Wörgl als Eigentümerin der Stadtwerke Wörgl wirtschaftliches Wachstum und eine ertragsorientierte Strategie für die Zukunft erwartet, erhoffen sich Mitarbeiter und Führungskräfte sichere und attraktive Arbeitsplätze mit Entwicklungsmöglichkeiten. Die Kunden der Stadtwerke Wörgl wiederum erwarten sich eine sichere Energieversorgung zu günstigen Tarifen und Preisen, die Politik geht insbesondere wohl von einem aktiven Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien aus.
  Wandel der Rahmenbedingungen
“Als ich im Jahre 2000 meine Tätigkeit als kaufmännischer Leiter bei den Stadtwerken Wörgl begonnen habe, stand die strategische Neuausrichtung der Stromversorgung noch unter dem wirtschaftspolitischen Paradigma der Liberalisierung und des Wettbewerbs“, erläutert Mag. (FH) Reinhard Jennewein die damalige Lage. „Seit dem Reaktorunglück in Japan hat sich die energiepolitische Landkarte jedoch dramatisch verändert, das neue Paradigma ist gesellschaftspolitisch“, führt Geschäftsführer Jennewein weiter aus.

Die Diskussion um Kosten und Machbarkeit rückt zusehends in den Hintergrund. Es geht viel mehr um die Erreichung der Klimaschutzziele, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien sowie um Nutzung von innovativen und intelligenten Technologien. Die Energiezukunft ist erneuerbar, dezentral und intelliegent.

Stadtwerke Wörgl investieren in nachhaltige Energieerzeugung
Die neue Energiewelt beinhaltet enorme Herausforderungen, aber auch vielfältige (Wachstums)-Chancen. Langfristig gesehen wird sich der Ausbau der Strom- und Wärmeerzeugung mit Biomasse sowie Wasserkraft und Sonnenstrom im Kraftwerke-Mix der Stadtwerke Wörgl bemerkbar machen. Bereits zu Beginn des Jahres 2013 soll eine hocheffiziente Kraft-Wärme-Koppelungsanlage in Betrieb gehen und Energie für die Region erzeugen. Mit der Inbetriebnahme des Sonnenkraftwerkparkes II noch im Laufe des heurigen Jahres wird die Photovoltaikinitiative der Stadtwerke Wörgl fortgesetzt und noch mehr CO2-freier Strom für die Region erzeugt. Des weiteren erfolgt derzeit die Einreichplanung für ein Kleinwasserkraftwerk an der Brixentaler Ache, um die wasserrechtliche Bewilligung für ein Ökokraftwerk mit 1,7 MW Leistung zu erwirken. Darüber hinaus wird an der Realisierung von Nahwärme-Heizungsanlagen (zB Wohnanlage Gradlareal) geplant. Die Verantwortlichen der Stadtwerke Wörgl werden nach entsprechenden Projektfortschritten über die Details der angeführten Wörgler Erzeugungsanlagen in den nächsten Stadtmagazin-Ausgaben berichten.

Wenn Sie zu diesem Zukunftsthema der Stadtwerke Wörgl etwas einbringen möchten oder etwas zu sagen haben, dann werden Sie als Gesprächspartner natürlich anerkannt und gerne zum Dialog eingeladen.
   
 
 
 
 
  zum Seitenanfang
Seite Drucken zurück zur Übersicht
 
 
 
    Sitemap Impressum © 2012 Stadtwerke Wörgl GmbH